Liebe und Partnerschaft (Beziehung) Teil 1

Seitensprung verzeihen – ja oder nein?

Eine feste Partnerschaft ist auf Dauer angelegt und wird, wenn alles gut geht, auch ein Leben lang halten. Doch was, wenn der Partner neue Wege beschreitet? Wege, welche weg von mir und hin zu einer anderen Frau führen? Vor allem, wie merkt Frau, dass ihr Liebster sie betrügt?

Unaufmerksamkeit, Verspätungen, abweisendes, aber auch zu charmantes Agieren können erste Warnsignale sein. Mein Partner verhält sich komisch, achtet vermehrt auf sein Aussehen und hat nur noch wenig Zeit für gemeinsame Unternehmungen. Wenn das Telefon klingelt, wirkt er nervös und reagiert schier gereizt, wenn ich ihn darauf anspreche. Die „Königsklasse“ aller Auffälligkeiten: er duftet nach fremdem Damenparfüm, Lippenstift ziert sein Gesicht und in seiner Hosentasche finde ich einen zuckersüßen Liebesbrief.

Nun ist klar, was Sache ist. Ich bin verletzt, enttäuscht und absolut schockiert. Schon in diesem Moment denke ich an Trennung. Mein Vertrauen in ihn ist gestorben. Er soll sich vom Acker machen und sich nicht einbilden, dass ich ihm lange nachtrauern werde.

Doch genau dies tue ich. Der Schmerz sitzt tief und meine Angst ihn ganz zu verlieren wächst. Es hilft nichts. Wir müssen darüber reden. Nur wie? Er sitzt mir schweigend gegenüber. Seine Hand versucht meine zu berühren, doch ich ziehe sie zurück. Der Seitensprung wäre nichts Ernstes, kein Grund gleich die ganze Beziehung in Frage zu stellen, meint er. Ich bin da anderer Ansicht und mache ihm Vorwürfe. Mal werde ich laut, dann weine ich – letztlich sage ich, was ich wirklich denke: „Es ist vorbei. Ich kann mit dir nicht mehr in einem Bett schlafen, dich küssen oder berühren. Du ekelst mich an!“

Seitensprung – Hat er mich denn je aufrichtig geliebt?

Fremdgehen ist ein arger Vertrauensmissbrauch. Hochverrat an der Liebe! Der Betrüger selbst weiß oft nicht, was er seiner Partnerin zumutet, wenn er durch fremde Betten huscht.

Wohl hat er schon lange vorher für sich persönlich festgestellt, dass er das „freie Leben“ bevorzugt. Das Problem ist, ich konnte dies nicht wissen. Woher auch, wenn er nichts sagt! Ob hinter einem Seitensprung direkte Planung/Absicht, Langeweile oder Stress in der noch bestehenden Beziehung steckt, weiß nur der Fremdgeher selbst. Dass eine gut funktionierende Partnerschaft gepflegt werden will, wissen hingegen beide.

Letztlich geht es nur noch darum, ob ich als Betrogene gewillt bin zu verzeihen oder nicht.

Ratschläge von Freunden, Bekannten oder Familie sind gut gemeint, aber leider fast immer zum Scheitern verurteilt. Nur ich selbst fühle, was in mir kaputt gegangen ist, weiß um die Plus- und Minuspunkte der Beziehung… und sollte mir für diese doch schwerwiegende Entscheidung nun auch etwas Zeit nehmen. Fakt ist, jeder geht mit einem Seitensprung anders um. Die einen verzeihen ihrem treulosen Partner sofort, wieder andere reicht ein Seitensprung und sie sind weg.

Lockere Beziehungen haben Sonderregeln. Da ist es kein Drama, wenn er oder sie sich öfter mal durch fremde Kissen wühlt. Dies wurde ja auch gleich am Anfang so vereinbart, um der öden „Monogamie“ zu entgehen.

Meiner bescheidenen Meinung nach ist ein Seitensprung zwar eventuell verzeihbar, aber vergessen kann und werde ich ihn wohl nie. Das große Vertrauen ist erst einmal weg, und es fällt verdammt schwer den Schock zu verkraften. So steht an dieser Stelle ein großes Fragezeichen. Es gibt hier einfach kein Richtig oder Falsch – auch gibt es keine Garantie für ewige Treue. Jeder muss schauen, wie er/sie mit einem Seitensprung umgeht.

 

Fest steht:

Ist das Vertrauen definitiv vernichtet, ist es höchste Zeit zu gehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: